lexikon

Zwischenreinigung in Kempten, Memmingen, Ulm

Die Zwischenreinigung ist einzuordnen zwischen der Unterhalts- oder Büroreinigung und der Grundreinigung. Die Zwischenreinigung ist deutlich intensiver als die Unterhaltsreinigung, aber im Ergebnis nicht so weitreichend wie die Grundreinigung.

Die Zwischenreinigung wird von uns gezielt angewandt um:

  • den Zeitpunkt einer arbeitsaufwändigen Grundreinigung hinauszuschieben
  • die Optik eines Fußbodenbelags zu verbessern
  • die Reinigungskosten für Objekte in Grenzen zu halten

Meist sind es textile Beläge oder feuchtigkeitsempfindliche Verlegearten, die mit einer Zwischenreinigung deutlich aufgewertet werden können. Denn trotz regelmäßigem Staub- und Bürstsaugen bei der Unterhaltsreinigung bilden sich auf textilen Belägen mit der Zeit sogenannte Gehstraßen mit fest haftenden Verschmutzungen. Staub- und Bürstsaugen entfernt jedoch nur den losen Schmutz. Erst bei der Zwischenreinigung können die fest haftenden Schmutzteile aus der Oberfläche des Fußbodenbelags entfernt werden, da sie zunächst gelöst werden müssen. Die noch tiefer liegenden, fest haftenden Schmutzpartikel können erst durch die Tiefenwirkung einer Grundreinigung gelöst und entfernt werden.

Methoden zur Zwischenreinigung textiler Beläge
Je nach Belag und Verlegeart arbeiten wir mit einer dieser vier Reinigungsmethoden: Pulverreinigung, Trockenshampoonierung, Faserpadreinigung, Garnpadreinigung.

Bei der Pulverreinigung lösen reinigungsaktive Substanzen im Pulver zunächst den Schmutz an. Die Schmutzpartikel lagern sich dann an der schmutzbindenden Trägersubstanz an. Beides zusammen wird nach dem Einwirkungsprozess abgesaugt.

Bei der Trockenshampoonierung massiert eine auf den Bodenbelag abgestimmte Maschine den Trockenschaum in den Flor des Fußbodenbelages ein. Während der Reinigungsschaum trocknet, darf der Belag nicht betreten werden. In dieser Zeit werden die Schmutzpartikel angelöst. Sie binden sich an den kristallin aufgetrockneten Schaum und können dann mit einem Bürstsauger abgesaugt werden. 

Bei der Faserpadreinigung kann häufig auf Reinigungsmittel verzichtet werden. Faserpads aus Aktiv- oder Mikrofasern binden während der Bearbeitung die vorher fest haftenden Schmutzteilchen. Da der textile Bodenbelag nebelfeucht besprüht werden muss, muss der Belag gut ausgetrocknet sein, bevor er wieder betreten werden kann.

Bei der Garnpadreinigung kommen statt Faserpads Garnpads zum Einsatz. Garnpads bestehen auf beiden Seiten aus langen Garnschlingen. Wie beim Faserpad werden die schmutzigen Pads ausgetauscht bzw. umgedreht. Faserpad- und Garnpadreinigung können auch miteinander kombiniert werden.