lexikon

Ausbildung zum Gebäudereiniger, zur Gebäudereinigerin

Überblick über die Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk

Die Ausbildungszeit zum Gesellen, zur Gesellin im Gebäudereiniger-Handwerk beträgt 3 Jahre. Sie kann in besonderen Fällen von der Handwerkskammer auf Antrag verkürzt oder verlängert werden. Ausbildungsbetriebe verlangen in der Regel einen guten Hauptschulabschluss. Auszubildende sollten gute technische, mathematische, chemische und physikalische Kenntnisse besitzen, körperlich geeignet sein, Interesse am Umgang mit Maschinen und Geräten haben, gerne im Team arbeiten sowie gute Umgangsformen aufweisen und absolut zuverlässig sein. Das Gebäudereiniger-Handwerk ist ein Dienstleistungshandwerk, das sich ganz am Kunden orientiert und nur dann gut sein kann, wenn die Mitarbeiter gut sind.

Aktuell verfügbare Ausbildungsplätze zum Gebäudereiniger finden Sie bei der Ausbildungsplatzinitiative der Bundesinnung des Gebäudereiniger-Handwerks unter www.ausbildungsplatz.de

 

Weiterbildungsmöglichkeiten im Gebäudereiniger-Handwerk

Engagierte Gebäudereiniger haben vielseitige Karrieremöglichkeiten im Gebäudereiniger-Handwerk. Mit einem Meister-Abschluss oder einem Fachhochschul-Studium zum Reinigungs- und Hygienemanager erschließen sich neue berufliche Perspektiven oder ein fachlich fundierter Weg zum selbständigen Unternehmer.

Wichtige Informationen und weiterführende Links zu den Weiterbildungsmöglichkeiten im Gebäudereiniger-Handwerk finden Sie hier auf der Ausbildungsseite der Gebäudereiniger-Bundesinnung unter www.gebäudereiniger.de