gebaeudeservices

JURA Gebäudereinigung: Aktuelles

Zum Firmenjubiläum ein neues Unternehmensgebäude - 10 Jahre JURA Gebäudereinigung

19.04.2011

Altenstadt, im April 2011. Die JURA Gebäudereinigung ist auf Wachstumskurs. Was am 30. Juli 2001 als Ein-Mann-Betrieb begann, entwickelte sich binnen 10 Jahren zu einem renommierten Fachbetrieb der Gebäudereinigung. Wer Firmengründer Jusuf Radoncic kennt, weiß: damit ist die Entwicklung noch lange nicht zu Ende.

gebaeudenews„Mein Berufsleben bietet nur eine Konstante: die Veränderung“, fasst Radoncic rückblickend zusammen.  Nach der Gründerphase, in der für ihn lernen, optimieren und konsolidieren angesagt war, steht er nun vor der Expansion. Mit dem neuen Unternehmensgebäude gegenüber dem Bahnhof in Altenstadt wird sich JURA Gebäudereinigung nicht nur räumlich verändern, sondern auch das Kerngeschäft ausdehnen. Zusätzlich zur Gebäude-, Industrie- und Sonderreinigung baut Radoncic bereits an neuen Angeboten für Gebäudemanagement und haushaltsnahe Dienstleistungen. Warum das? Zwei entscheidende Entwicklungen werden sich seiner Ansicht nach zunehmend in den Vordergrund drängen: Der wirtschaftliche Zwang, Unternehmenskosten weiter zu reduzieren – und da nehmen die Liegenschaftskosten häufig Platz zwei hinter den Personalkosten ein – und der demografische Wandel verbunden mit dem Wunsch, im Alter möglichst lange zuhause zu wohnen. „Dienstleistungsangebote für beide Trends lassen sich sehr effizient mit der Gebäudereinigung kombinieren“, ist der 41-Jährige überzeugt.

Nachhaltig planen, flexibel agieren
Trotz aller Veränderung ist Gebäudereinigungsmeister Radoncic aber nicht an kurzfristigen Erfolgen interessiert. Was für ihn zählt, ist Nachhaltigkeit. In den Arbeitsergebnissen, in der Unternehmenskultur, in der Mitarbeiterführung, bei Technik und Reinigungsmitteln. So wie er in seinen Reinigungskonzepten Prozesse akribisch durchdenkt, hat er auch das neue Unternehmensgebäude  geplant. In einer Bauherrengemeinschaft mit Albrecht Werbetechnik wird das Gebäude in der Albrecht-Schweitzer-Straße als eines der ersten in Altenstadt vollkommen behindertengerecht gebaut und ausgestattet. Energetisch auf dem neuesten Stand, wird Warmwasser über Solaranlagen und Strom über Photovoltaik erzeugt. Nach dem Spatenstich am 08. November vergangenen Jahres soll der Bezug im Juli 2011 erfolgen, rechtzeitig zum 10-jährigen Firmenjubiläum von JURA Gebäudereinigung. „Wenn nichts Gravierendes dazwischen kommt“, schränkt Radoncic ein. „Veränderung ist immer möglich.“

unternehmensgebaeude